zerrung 1. ordnung

der leere-koeffizient des beitrags auf der fritzi berger-skala: 2+2=22

kosmodrom-nowosindromsk ist möglicherweise das resultat eines projekts der offenen psychiatrie. tatsache ist, dass es von dr. friedrich berger, einem kollegen und freund von franco basaglia gestartet wurde. patient*innen und wissenschafter*innen hielten sich für oder verhielten sich wie künstler*innen, philosoph*innen und expert*innen der verschiedensten disziplinen, unter anderem der “sindromologie“, „parapragmatologie“ sowie „labyrinthologie“. nachdem dr. friedrich berger – von seinen patient*innen „fritzi“ genannt – unter bis heute ungeklärten umständen ums leben gekommen war, könnte dieses projekt in die selbstverwaltung von wissenschafter*innen und/oder patient*innen übergegangen sein.

kosmodrom-nowosindromsk hat sich zum ziel gesetzt, die menschheit von ihren leiden bzw. das leiden von der menschheit zu befreien. dabei verfolgt es einen radikalen interdisziplinären ansatz: es verfügt nicht nur über ein eigenes betriebsfußballteam namens „kamikaz nowosindromsk“ (gegründet von wissenschafter*innen?) samt fanorganisation „fließende chrysanthemen“ (gegründet von patient*innen?), sondern auch über diverse fachabteilungen für forschung & entwicklung und künstlerische gruppen wie „pissing tools“ und „mad metal“, wobei aufgrund datenschutzrechtlicher gründe nicht mehr nachvollzogen werden kann, ob sich die jeweiligen mitglieder aus wissenschaftlichen bereichen, ehemals geschlossenen anstalten oder anderen subkulturen rekrutierten. auch die kosmodromspezifischen transformationsprozesse in form von intensiven mentalen übungen, psychologischen experimenten und medizinischen eingriffen dürften dazu beigetragen haben, dass sich aus den sozialen und kulturellen diversitäten der beleg- und patient*innenschaft ein kollektives mindset jenseits der konzepte von normal/anormal entwickeln konnte.

sinnsuchenden ebenso wie sinngesättigten aller art stellt das kosmodrom-nowosindromsk sogar ein eigenes göttliches wesen zur verfügung: klekkigonzo, den von den mitwirkenden des kosmodrom-nowosindromsk auf lebenszeit gewählten gott. derzeit arbeitet ein projektteam – supervidiert von klekkigonzo – an so genannten zerrungen von intra-, interpersonellen und sogar transpersonalen wirklichkeiten und damit auch der kosmischen raumzeit. damit wird das ambitionierte ziel verfolgt, den urknall rückgängig zu machen.

bis zur erreichung dieses projektziels halten wir alle interessierten gerne auf dem laufenden.

p.s.: diese mitteilung ist eine zerrung 1. ordnung

Tanz01

tanz 01

video by kosmodrom-nowosindromsk.org, music by pissing tools

beitrag teilen

Share on facebook
teile auf facebook
Share on twitter
teile auf twitter
Share on pinterest
teile auf pinterest
Share on email
teile als e-mail

letzte beiträge

ihr Kommentar