max norden

klopapier in zeiten wie diesen – rolle 1

captain curiosita schickte mir über einen völlig unauffälligen eilboten ein päckchen. darin eine rolle klopapier – jedes einzelne blatt händisch mit folgender botschaft beschriftet: „ich bin schon glücklich, wenn ich traurig bin.” danke, captain, für diese worte. du bist ein …

mehr

Vielen Dank

vielen dank an diejenigen, die bisher nichts von all dem gelesen haben – ganz ehrlich: dass fast alle nichts von uns wissen, beruhigt mich sehr. erwartungsdruck im zuge unserer labyrinthologischen publikationen – was könnte es schlimmeres geben? weder die schreibhemmung …

mehr

mit der käsewurstsemmel wurde alles anders

alles wurde anders, als ich in die käsewurstsemmel biss. plötzlich nahm ich nicht nur den geschmack der wurst und der semmel war, sondern ich sah unmittelbar vor mir das schwein herumlaufen, aus dessen fleisch die wurst gemacht worden war, zwei …

mehr

wasser schmerz liebe

angelino stronzotti: “unendlich ist der schmerz” – so der arbeitstitel eines labyrinthischen songs, an dem die “pissing tools” – featuring angelino stronzotti – und ich in den unterwasser-studios des kosmodrom nowosindromsk arbeiten. wir machen uns den effekt, dass man unter …

mehr

zu besuch im kosmodrom

Im vorhof des kosmodroms erwartet die gäste ein unscheinbarer, beheizbarer teich mit bunten plastikgoldfischen. diese habe jene lebenden teichbewohner ersetzt, die ein tierliebender außendienstmitarbeiter von einer expedition mitgebracht hat und bei deren fütterung abraham ulfsson, der erste portier des kosmodroms, tödlich …

mehr

3 fundamentale fragen der menschheit

dem labyrinthologischen forschungsteam des kosmodrom nowosindromsk ist es gelungen, 3 der fundamentalsten fragen von milliarden menschen endgültig zu beantworten: frage: gibt es ein leben nach dem tod? frage: gibt es außerirdisches leben? frage: gibt es gott? antwort: egal.

mehr

ich habe etwas gesehen, das es nicht gibt

1. wie kann ich etwas sehen, das es nicht gibt? 2. wie sieht etwas aus, das es nicht gibt? 3. wie sieht jemand aus, der gerade etwas sieht, das es nicht gibt? diese leitfragen waren ausgangspunkt für ein selbstexperiment, das …

mehr

expeditionsbericht “die reise zum nichts”

der bericht über die expedition von cpt. curiosita und max norden zum nichts: etappe 1: “we loose our brain in eizenstain.” wir gelangen in unserer als zug getarnten mobilen psychologischen versuchsanstalt pünktlich zum ausgangspunkt der reise zum nichts. kurze akklimatisierung …

mehr

manifestationen der labyrinthologie und parapragmatologie

expressum: www.kosmodrom-nowosindromsk.org ist die webseite des kosmodrom-nowosindromsk und dient den kosmodromologInnen, d.h. den ständigen und freien mitarbeiterInnen des kosmodroms, und den besucherInnen des kosmodroms als allgemein zugängliche kommunikationsplattform. mit dieser schnittstelle zur web-öffentlichkeit verfolgen wir kosmodromologInnen das ziel, die allgegenwärtigen menschlichen …

mehr

masken

“das ich? das ich besteht aus unzähligen masken. eine maske nach der anderen maske.” brao, ein ligurischer freund, ambitionierter kettenraucher, aktivist der welt-offenen psychiatrie und honorarkonsul des kosmodrom nowosindromsk in vernazza, weist seit jahrzehnten auf diese tatsache hin. die eröffnung der maskenbastelwerkstatt …

mehr